top of page
Suche
  • mtbtraunsee

Experten diskutieren mit Locals die Zukunft des Bikens

Wege finden: Experten diskutieren mit der lokalen Bevölkerung die Zukunft des Bikens im Salzkammergut


Welche Perspektiven hat das naturnahe Radfahren im Salzkammergut? Am Samstag, 18.05.2024 lud die Ferienregion Dachstein Salzkammergut eine vielschichtige Gruppe von Experten zum „Community Ride“, um diese Frage zu diskutieren.


Umringt von begeisterten Bikern aus der Region führte Gravel-Guru Max Riese die Tour an. Der in der Bike-Szene umtriebige Wahl-Salzburger schloss für diese besondere Ausfahrt mit der Initiative MTB Traunsee zusammen, die im Salzkammergut frische Impulse für die lokale Bevölkerung setzt. Auch Harald Maier vom Austrian Mountainbike Institute gesellte sich dazu – er ist der Mann hinter der nationalen Mountainbike-Strategie, deren Entwicklung am 10. April im Ministerrat beschlossen wurde: „Die Community spielt in der Strategie eine entscheidende Rolle. Wer den Mountainbike-Sport weiterbringen will, hat jetzt die Chance dazu. Machen wir diesen wunderbaren Sport sichtbar, dann wird vieles möglich.“



Im Rahmen der gut 30 Kilometer langen Tour durch das Weißenbachtal und anschließend um den Predigtstuhl sammelte Tourismusdirektor Christian Schirlbauer Eindrücke aus erster Hand: „Wir spüren die Unterstützung aus der Bevölkerung und kennen die Bedürfnisse. Wir brauchen und suchen aktiv diesen Austausch, setzen dann mit Experten die richtigen Schritte in der Weiterentwicklung unseres Angebots für die Themen Gravel und Mountainbiken.“ Authentische Angebote und Erlebnisse seien laut Schirlbauer für den touristischen Gast umso wertvoller. Da kommen nicht nur externe Berater wie Max Riese mit der Agentur Grav Grav ins Spiel, sondern auch starke lokale Partner.


Rege am Austausch beteiligt haben sich daher etwa auch Peter Kreutzer von MTB Club Salzkammergut und gleichzeitig Streckenchef der Trophy sowie Wolfgang Leitner vom ASKÖ Bad Goisern Sektion Dirt Bike, der sich im Auftrag des Tourismus um Trailbau und -wartung im Inneren Salzkammergut kümmert. Neben der Bedeutung für Gastronomie und Beherbergungsbetriebe ist das Radfahren in der Region auch für den Handel ein wichtiger Faktor, Stichwort: Wertschöpfung – so waren auch Vertreter des größten Bike Shops der Region aus Gmunden angereist, um tief in den geschäftlichen Alltag bei Salzkammergut Biker blicken zu lassen.



Um auch abseits des Community Rides die Meinungen der Community einzuholen, haben die Tourismusverbände Inneres Salzkammergut und Bad Ischl eine anonyme Umfrage zum Thema Biken initiiert. Diese kann ab sofort digital unter www.dachstein-salzkammergut/Umfrage durchgeführt werden. Die Verbände hoffen auf wertvolle Inputs und Bewertungen zur aktuellen Bike Situation im gesamten Inneren Salzkammergut und freuen sich auf eine rege Teilnahme.


Anm.: Dieser Text entstammt einer Presseaussendung der Ferienregion Dachstein Salzkammergut vom 23.05.2024

Commentaires


Les commentaires ont été désactivés.
bottom of page