top of page

Lang lebe der "50 Grad Downhill" am Feuerkogel

FKDH

Der Downhill am Feuerkogel ist Profis am Bike vorbehalten.

Der Feuerkogel Downhill braucht Liebe, damit er die ganz Mutigen quälen kann.

Die berüchtigte Downhill-Strecke am Feuerkogel wurde von engagierten Bikern aus der Community heraus initiiert, eingerichtet und 2009 feierlich eröffnet. Der Verein kümmerte sich bis 2022 um die "Dunkelschwarze" nun braucht es für die Instandhaltung frische Kräfte. Die Strecke ist extrem versierten Biker*innen und Profis vorbehalten – Punkt! Für interessierte Beobachter*innen ergeben sich spektakuläre Szenen, respect the rider!

Aktuelle Strecken-Updates gibt's auch bei Trailforks.

Hier gibt's alle Infos zum Meeting vom 17. April und Statements von für den FKDH überdurchschnittlich engagierten Menschen.

Welche Aufgaben stehen an?

  • Gröbere Instandhaltungsarbeiten an der Strecke (Aktuell ist der Feuerkogel Downhill gesperrt! Die Feuerkogel-Seilbahn befördert bis zum offiziellen Streckenstart keine Downhill-Gäste, die Gemeinde Ebensee ersucht als Streckenbetreiberin um Verständnis.)

Termine:

  • 21. Mai 2024: Info- und Diskussionsabend mit der Downhill-Legende und dem nunmehrigen Landes-MTB-Koordinator der Steiermark, Markus Pekoll – alle Infos dazu in den Terminen

Ticket-Informationen:

  • Sobald die Strecke offiziell freigegeben ist, steht sie der Welt offen – zumindest jenen Riderinnen und Ridern, die den Herausforderungen der Strecke technisch und konditionell gewachsen sind. Wer die Strecke beherrscht, hat das Zeug für die World Cup.

    • Eine Bergfahrt inkl. Bike-Transport für Downhiller kostet 29,90 Euro – so wie für Drachenflieger.

    • Die Tageskarte wird 44,90 Euro kosten – das ist der gleiche Tarif, der für Drachenflieger & Paragleiter gilt.

    • Es gibt Saisonkarten, bei denen der Fahrrad-Transport auf den Feuerkogel inkludiert sind!

      • Die Dachstein Salzkammergut Saisonkarte (gültig bis 03.11.2024) ist im Online-Vorverkauf bis 31. Mai 2024 stark vergünstigt und kostet 271 Euro. (Normaltarif ab 01.06.2024: 347 Euro)

      • Jahreskarte "Natürlich 365 Ticket": 629 Euro, gültig ein Jahr ab Kaufdatum

Empfehlungen:

  • Bei der Feuerkogel-Seilbahn handelt es sich um eine Pendelbahn mit beschränkter Kapazität. Morgens sind viele Wanderer unterwegs, die das atemberaubende Panorama am Feuerkogel-Plateau ansteuern oder von dort zur Rieder Hütte des Alpenvereins bzw. zu den vielen Gipfeln des Höllengebirges aufbrechen.

  • Daher empfehlen wir vor allem an Feiertagen und Wochenenden, die Seilbahn erst ab 12 Uhr zu nutzen. Damit steigen auch die Chancen auf bessere Streckenbedingungen, weil Steine, Felsen und Wurzeln trocknen könnten. Aufgrund der Steilheit und des mitunter losen Untergrunds macht das einen großen Unterschied!

  • Die Betriebszeiten der Seilbahn sind (bei täglichem Betrieb!) sehr großzügig, vor allem von 28. Juni bis 8. September – da geht es abends bis 18 Uhr.

UCI-Weltmeister Max Schuster nennt die Strecke mit ein bisschen viel Understatement seinen "Hometrail" – in LINES Issue 28 kann man nachlesen, wie er das meint. Jetzt gleich gedanklich ins Interview vergraben!

Sorgenmelder

Danke! Wir kümmern uns.

In die Liste eintragen

Sag Bescheid, wenn du mithelfen willst!

Vielen Dank!

bottom of page